BARF

BARF

BARF

Momos-Futter, wir sind ein Graf-Barf Depot!

Sie können bei uns Ihr Futter vorbestellen und im Ladengeschäft abholen.

Auch für Kurzentschlossene habe wir genügend Auswahl vorrätig.

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Momos-Futter Team

 

Vorteile durch artgerechte Rohfleischfütterung

Barfen ist eigentlich nichts Neues, im Gegenteil. Es ist das Zurück zur Natur, zur Natur des Hundes. Um seinen Hund artgerecht und gesund füttern zu können, muss man sich folglich ein wenig auf historische Spurensuche begeben. Der Haushund stammt vom Wolf ab. Wölfe wiederum gehören zur Familie der Hunde. Ihre Hauptbeute sind mittelgroße bis große Huftiere.

Hunde würden sich, wenn sie noch in freier Wildbahn leben würden, genau wie ein Wolf ernähren. Zahlreiche Hundefreunde vollziehen dies nach und ernähren ihr Tier mit Biologisch Artgerechtem RohFutter. Diese Methode heißt BARF(en) und orientiert sich an den Fressgewohnheiten der Vorfahren.

Hunde (und auch andere Haustiere) leiden heute zunehmend an Störungen des Organismus, die eigentlich dem Menschen zuzuordnen sind. Dazu gehören Zahnerkrankungen, Probleme mit Knochen und Gelenken, Stoffwechselstörungen wie Diabetes oder Fettsucht, Allergien, Hautkrankheiten und andere Degenerationserscheinungen. Die meisten Probleme rühren von falscher Ernährung her. In vielen der industriellen Futterprodukte werden Zusatz- und Füllstoffe wie Getreide und Zellulose (für mehr Futter-Volumen) sowie Geschmacksverstärker verarbeitet. Und meistens ist in irgendeiner Form Fabrikzucker versteckt. Kein Wunder also, dass viele Tiere früher oder später krank werden.

 

Welche Vorteile hat mein Hund durch die Fleischfütterung?

Ihr Hund wird sich wohler fühlen und gesünder sein. Er wird weniger Probleme haben mit Zahnstein, mit Juckreiz, mit Geruch (selbst bei nassem Fell), mit Allergien und mit Herz- und Nierenerkrankungen. Sein Fell wird weich und glänzend. Nach einer Phase der Umstellung auf Barf-Futter wird die Kotmenge weitaus geringer sein als zuvor. Ein ganz natürlicher Vorgang, denn Barf-Futter lässt sich vom Hund besser verwerten als industrielle Futter. Die Qualität des Futters lässt sich so auch an der Kotmenge feststellen.

Sie müssen im Regelfall weniger zum Tierarzt mit Ihrem Hund und werden daher mehr Freude an ihm haben. Ganz abgesehen von dem Geld, das Sie sich sparen.

(Auszug aus www.graf-barf.de)